Freitag, Oktober 01, 2010

Cache des Autovervollständigungs-Feature in Outlook 2007 löschen

Vielleicht kennen Sie es: Schnell eine E-Mail an jemanden schreiben. Den Vornamen eintippen und schon schlägt Outlook die E-Mail Adresse vor. Eigentlich sehr praktisch.
Das Problem:

Die Adresse ist veraltet. Natürlich haben die in den Kontakten die neue E-Mail Adresse eingetragen und die alte gelöscht, aber trotzdem wie ein böser Zauberer kommt die alte, nicht mehr gültige Adresse trotzdem zum Vorschein. Natürlich erinnern Sie sich nicht daran, dass sie nicht mehr gültig ist.

Dasselbe mit mal falsch eingegebenen Adressen; diese werden hartnäckig immer wieder vorgeschlagen, löschen ist irgendwie nicht möglich.

Hier aber die Lösung:
Gespeichert wird die dafür zuständige Cache-Datei in:
  • (Windows 7) C:\Benutzer\Profilname\AppData\Roaming\Microsoft\Outlook
  • (Windows Vista) C:\Benutzer\Profilname\AppData\Roaming\Microsoft\Outlook
  • (Windows XP) C:\Dokumente und Einstellungen\Profilname\Anwendungsdaten\Microsoft\Outlook
Die Cache Datei heisst: Outlook.NK2

Kann auch mit einem Editor (z.B. Edit plus) bearbeitet werden.
Wenn Sie gelöscht wird, wird sie aber neu generiert nachdem eine kurze Systemprüfung über den Outlook gemacht wurde und Sie den Outlook danach wieder schliessen. Die neue Datei ist natürlich leer ;-)
Wenn die Datei nicht so einfach nach Ordner zu navigieren ist, einfach in die Pfadnavigation klicken und von Hand den Pfad eingeben.

Keine Kommentare: