Beamerwerbung

Neulich während der Rushhour (sofern im kleinen Städtchen Bern davon gesprochen werden kann) stellen zwei Typen einen Beamer mitsamt Generator auf der Strasse auf und projezieren die neuste Werbung von H&M an eine freie Wand. Sowas nennt sich Guerilla-Marketing .
Passt auch voll in die Grüne Welle, da der Strom mit Oko Diesel zum Low-Co2 Tarif via Generator produziert wird. Störend nur das Geräusch und die Menschen, welche berwundert stehen bleiben und die Show zu betrachten. Der Stau war erachtlich, der Erfolg daher gross. Glücklicherweise gabs kein Unfall. Noch schlimmer als Life Werbung mit Schauschpielern, da von grossen Multis bezahlt und nur auf Profit ausgerichtet.

Positives: Bald werden dort auch Filme laufen, welche wir produzieren. Eine zukunftsichere Branche!

Kommentare